SAP Support Minimierung von Modifikationen und unternehmensspezifischen Anpassungen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Minimierung von Modifikationen und unternehmensspezifischen Anpassungen
Ideenfindung und Modellierung des digitalen Geschäfts
Um die Kommunikation der ABAP Systeme auch für die Zukunft zu gewährleisten, hat die SAP den Hinweis 2738426 zur Verfügung gestellt. Dieser beinhaltet einen Leitfaden zur Konfiguration der neuen Kommunikationswege. Eine zeitnahe Implementierung wird dringend empfohlen, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Allen Kunden mit SAP Solution Manager 7.1 wird überdies dringend geraten, frühzeitig den Umstieg auf SAP Solution Manager 7.2 SPS08 durchzuführen. Benötigen Sie Unterstützung oder haben nicht ausreichend freie Kapazitäten? Rufen Sie uns an oder schreiben uns und wir finden gemeinsam eine Lösung.

Alle Backbone Verbindungen zur SAP werden ab dem 1. Januar 2020 umgestellt, wie die SAP seit einiger Zeit auf ihrer Support Seite mitteilt. Danach findet eine Kommunikation zwischen ABAP System und SAP nur noch über gesicherte HTTPS Verbindungen statt, für die ebenfalls ein dedizierter User im Support Portal beantragt werden muss. n allen ABAP Systemen können dann via SNOTE keine SAP Hinweise mehr über die alte OSS RFC Verbindung bezogen werden. Auch der Versand der Early Watch Alerts an die SAP ist von dieser Umstellung betroffen. Hier muss der Versandweg ebenfalls auf den neuen HTTPS Standard umgestellt werden. Großer Handlungsbedarf besteht außerdem bei allen SAP Kunden ohne einen aktuellen SAP Solution Manager. Hier wird zukünftig der Einsatz des SAP Solution Manager 7.2 SPS08 (SPS07 nur mit zusätzlichen Hinweisen) gefordert. Für alle älteren Releases wird ab Januar 2020 ebenfalls keine Kommunikation mit der SAP mehr möglich sein. Davon sind vorrangig die Daten im Maintenance Planner betroffen, welche dann nicht mehr synchronisiert werden. Das betrifft dann indirekt alle zukünftigen Wartungsprojekte, bei denen der Einsatz des Maintenance Planner unabdingbar ist. Gerade im Hinblick auf anstehende S/4 HANA Migrationen stellt dies ein zu vermeidendes Risiko dar.
Helpdesk
Salt unterstützt Schmersal in Wuppertal zudem bei neuen Prozessen und Projekten und setzt hier gemeinsam mit Schmersal den Fokus auf eine Umsetzung nahe dem SAP-Standard. Dies ist neben der hohen Effizienz von Standardprozessen und der besseren Wartbarkeit auch im Hinblick auf anstehende SAP-Upgrades durchaus empfehlenswert und sinnvoll. Die Salt-Berater prüfen die entsprechenden Prozesse, sondieren die verfügbaren Optionen und bewerten Vor- und Nachteile einer Umstellung. Für die kommenden Herausforderungen plant Schmersal weiterhin fest mit der IT- und Logistikexpertise von Salt Solutions, insbesondere im Bereich EWM.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.

Umfang der SAP-Support-Leistungen: Die nachfolgenden Leistungen sind unter anderem beim SAP Support mit inbegriffen. Diese können natürlich bei Bedarf erweitert und kundenindividuell angepasst werden.

Etliche Aufgaben im Bereich des SAP Support können mit "Shortcut for SAP Systems" wesentlich erleichtert werden.

Außerdem erhalten Sie detaillierte Informationen zur Meldungsaufgabe im SAP Solution Manager und eine Beschreibung der Meldungsaufgabe außerhalb unserer Geschäftszeiten.

Jedes so erstellte Ticket wird automatisch mit Laufzeitinformationen und Screenshots angereichert, so dass die Supporter direkt mit der Bearbeitung beginnen können.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt