SAP Berechtigungen Werte des Berechtigungstrace ins Rollenmenü übernehmen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Werte des Berechtigungstrace ins Rollenmenü übernehmen
Customizing der Benutzer- und Berechtigungsverwaltung einstellen
Bei sorgfältiger Pflege von Vorschlagswerten in den jeweils relevanten Berechtigungsobjekten ergeben sich wiederkehrend Vorteile bei der Erstellung und Überarbeitung von Rollen für Webanwendungen. Außerdem wird die Rollennachbearbeitung in der Transaktion SU25 im Rahmen von SAPUpgrades unterstützt.

Um Tabellenberechtigungen in der Transaktion PFCG zu definieren, reicht es nicht zwingend aus, wenn Sie im Rollenmenü die generischen Tabellenanzeigewerkzeuge, wie z. B. die Transaktionen SE16 oder SM30, angeben. Die Vorschlagswerte für diese Transaktionen sind sehr allgemein und sehen nur vor, die Berechtigungsobjekte S_TABU_DIS oder S_TABU_CLI zu verwenden. Explizite Werte müssen Sie in Abhängigkeit von den von Ihnen zur Berechtigung ausgewählten Tabellen eintragen. Möchten Sie den Zugriff auf die Tabellen explizit über das Berechtigungsobjekt S_TABU_NAM gewähren, können Sie für jeden Tabellenzugriff eine Parametertransaktion erstellen. Mithilfe einer Parametertransaktion kann man Tabellen z. B. über die Transaktion SE16 aufrufen, ohne den Tabellennamen im Selektionsbildschirm angeben zu müssen, da dieser übersprungen wird. Für die erstellte Parametertransaktion können Sie anschließend Vorschlagswerte pflegen.
Systemeinstellungen
Neben diesen Voraussetzungen können auch andere Einstellungen dafür sorgen, dass die Transaktion ohne Prüfung ausgeführt werden darf: Die Prüfung der Berechtigungsobjekte ist über Prüfkennzeichen (in der Transaktion SU24) ausgeschaltet. Dies ist nicht für Berechtigungsobjekte der Bereiche SAP NetWeaver und SAP ERP HCM möglich, betrifft also z. B. nicht die Prüfung auf S_TCODE. Die Prüfungen für bestimmte Berechtigungsobjekte können für alle Transaktionen global ausgeschaltet sein (in Transaktion SU24 oder SU25). Dies ist nur möglich, wenn der Profilparameter AUTH/NO_CHECK_IN_SOME_CASES den Wert Y hat. Zusätzlich können ausführbare Transaktionen aber auch durch die Zuordnung eines Referenzbenutzers entstehen; die ausführbaren Transaktionen des Referenzbenutzers werden ebenfalls berücksichtigt.

Schluss mit der unübersichtlichen Zettelwirtschaft macht die Freeware Scribble Papers. Allerdings eignet sich das Tool auch dazu, neben Notizen Textdokumente und Textschnipseln aller Art abzulegen, zu strukturieren und schnell aufzufinden.

Beim Zugriff auf Tabellen oder Views wird mit dem Berechtigungsobjekt S_TABU_DIS die Berechtigung für eine bestimmte Tabellenberechtigungsgruppe in der Berechtigungsprüfung erteilt. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch Tipp 73 »Berechtigungsobjekte für die Tabellenbearbeitung verwenden« und das dort vorgestellte Berechtigungsobjekt S_TABU_NAM. Tabellenberechtigungsgruppen legen Sie mithilfe der Transaktion SE54 oder über den Pflegedialog V_TBRG_54 an. Sie fallen unter das mandantenabhängige Customizing und können bis SAP NetWeaver 7.31 SP 2 lediglich vier Zeichen beinhalten. Zum Anlegen einer Tabellenberechtigungsgruppe rufen Sie die Transaktion SE54 auf und wählen dort im Bereich Bearbeiten Tabelle/View die Option Berechtigungsgruppen aus. Über den Button Anlegen/Ändern gelangen Sie zur Übersicht der bereits vorhandenen Tabellenberechtigungsgruppen. Auf diesem Weg können Sie z. B. auch die Bezeichnung einer Tabellenberechtigungsgruppe ändern. In der Übersicht der Tabellenberechtigungsgruppen klicken Sie auf den Button Neue Einträge, um eine neue Tabellenberechtigungsgruppe anzulegen. Vergeben Sie einen Namen für Ihre Berechtigungsgruppe und eine sprechende Bezeichnung. Nachdem Sie die neuen Einträge gespeichert haben, ist Ihre kundeneigene Tabellenberechtigungsgruppe angelegt.

Im Go-Live ist die Zuweisung notwendiger Berechtigungen besonders zeitkritisch. Die Anwendung "Shortcut for SAP systems" hält dafür Funktionen bereit, so dass der Go-Live nicht wegen fehlender Berechtigungen ins Stocken gerät.

Auf www.sap-corner.de finden Sie ebenfalls viele nützliche Informationen zum Thema SAP Berechtigungen.

Im Rahmen des Erkennens von Berechtigungsproblemen sollte dokumentiert werden, was die Gefahren sind, wenn die aktuelle Situation beibehalten wird.

Die Zuweisung der Rollen beinhaltet keine Besonderheiten.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt