SAP Berechtigungen RSUSRAUTH - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
RSUSRAUTH
Rollenverwaltung
Wann wurden welche Änderungen an einer Rolle vorgenommen (PFCG)? Klicke in der PFCG oben im Menü auf Hilfsmittel > Änderungen anzeigen, um dir die Änderungsbelege anzeigen zu lassen. Du siehst eine detaillierte Auflistung, welcher Benutzer wann welche Änderung an welchem Objekt vorgenommen hat.

Die Lösung der ersten beiden genannten Probleme erhalten Sie durch das Einspielen der Korrektur aus dem SAP-Hinweis 1614407. Die Profildaten werden nicht mehr zum Zeitpunkt der Rollenaufzeichnung, sondern erst bei der Freigabe des Transportauftrags der Stückliste hinzugefügt. Auf diese Weise ist die Übereinstimmung zwischen den Berechtigungsdaten der Rolle und den dazugehörigen Profildaten gewährleistet. Der freigegebene Transportauftrag enthält ebenfalls die komplette Änderungshistorie der Profile und Berechtigungen, sodass auch die Löschung obsoleter Daten in den Zielsystemen möglich ist.
Entwicklung
Anschließend legen Sie eine Unterroutine mit demselben Namen wie die User-Exit-Definition an und programmieren dort Ihre kundenspezifischen Prüfungen (z. B. auf bestimmte Datenkonstellationen oder Berechtigungen). Binden Sie die Exit-Definition (UGALI) über die Transaktion GGB0 ein. Dabei müssen Sie diese Transaktion erneut aufrufen, damit der ausprogrammierte Exit gelesen wird und Sie ihn selektieren können.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", mit dem das sehr einfach möglich ist.

Das SAP Berechtigungskonzept sichert ab, dass auf Transaktionen, Programme und Services in SAP-Systemen kein unberechtigter Zugriff stattfinden kann. Um im SAP-System betriebswirtschaftliche Objekte aufzurufen oder Transaktionen durchzuführen, benötigt ein Anwender deshalb entsprechende Berechtigungen. Beim Aufruf prüft die über eine Transaktion gestartete Applikation, ob die Berechtigung vorliegt und der Nutzer die ausgewählte Operation durchführen darf.

Sichern Sie Ihren Go-Live mit "Shortcut for SAP systems" zusätzlich ab. Notwendige SAP Berechtigungen können Sie schnell und unkompliziert direkt im System zuweisen.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Berechtigungen wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.

Abhängig von der Größe des Ringpuffers und der Systemauslastung können je Benutzer bis zu 100 fehlgeschlagene Berechtigungsprüfungen für die letzten drei Stunden angezeigt werden.

Transaktionen: Transaktionen in der Auditstruktur starten die für das Audit erforderlichen Auswertungen.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt