SAP Berechtigungen Rollentyp - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Rollentyp
Vorschlagswerte für Batch-Jobs pflegen
Die zu bevorzugende und auch umfassendere Variante einer programmatischen Berechtigungsprüfung ist jedoch die Verwendung des Funktionsbausteins AUTHORITY_CHECK_TCODE. Dieser Funktionsbaustein reagiert nicht nur beim Start des Programms auf eine fehlende Berechtigung, sondern kann auch vorgeben, dass nur die in der Transaktion SE97 gepflegten NO-CHECK-Prüfkennzeichen den externen Aufruf aus einem anderen Transaktionskontext heraus erlauben. Dies wird dabei vom Funktionsbaustein und nicht vom Entwickler bestimmt.

Trotz fortschreitender Nutzung von Weboberflächen im S/4HANA-Kontext wird immer noch eine Batch-Verarbeitung für Massendaten benötigt. Unsere Erfahrung aus Kundenprojekten zeigt jedoch, dass nur die wenigsten Berechtigungsadministratoren wissen, wie die Szenarien korrekt zu berechtigen sind. Der SAP OSS Hinweis 101146 gibt hier einen guten Überblick. In diesem Blogbeitrag möchten wir die Zusammenhänge für die Praxis zusammenfassend erläutern.
Berechtigungen in SAP BW, HANA und BW/4HANA
Ein eigenes Programm – eine eigene Berechtigung. Was simpel klingt, erfordert ein paar Schritte, die gelernt sein wollen. Sie möchten in Ihren Eigenentwicklungen eigene Berechtigungsprüfungen implementieren oder Standardanwendungen mit eigenen Berechtigungsprüfungen erweitern? Bei der Implementierung von kundeneigenen Berechtigungen muss einiges beachtet werden. In diesem Tipp konzentrieren wir uns auf die technische Umsetzung der Implementierung von Berechtigungsprüfungen.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.

Für die Ergebnis- und Marktsegmentrechnung können Sie Berechtigungsobjekte für die Planung, das Informationssystem und einzelpostenbasierte Berichte des Informationssystems definieren. Diese legen Sie im Customizing (Transaktion SPRO) über den folgenden Pfad an und wählen anschließend den entsprechenden Abschnitt. Controlling > Ergebnis- und Marktsegmentrechnung > Werkzeuge > Berechtigungsverwaltung > CO-PA-spezifische Berechtigungsobjekte.

Im Go-Live ist die Zuweisung notwendiger Berechtigungen besonders zeitkritisch. Die Anwendung "Shortcut for SAP systems" hält dafür Funktionen bereit, so dass der Go-Live nicht wegen fehlender Berechtigungen ins Stocken gerät.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Berechtigungen wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.

Die Ermittlung funktioniert über ein sogenanntes Berechtigungsprofil.

Ziel der Berechtigungskonzepte ist es, jeden Benutzer regelkonform mit den für seine Aufgabe benötigten Berechtigungen im SAP-System auszustatten.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt