SAP Berechtigungen Löschen von Änderungsbelegen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Löschen von Änderungsbelegen
Berechtigungstools – Vorteile und Grenzen
Die allgemeinen Berechtigungen sind ganz normale Berechtigungsobjekte im SAP HCM, die den Zugriff auf PA-/PD-Infotypen (Tabellen PAnnnn / HRPnnnn), Cluster für die eigene Person oder für andere Personen regelt. Typische Berechtigungsobjekte sind dabei “P_PERNR”, “P_ORGIN”, “P_ORGXX”, “PLOG” und “P_PLCX”.

Legen Sie ein bestimmtes Kürzel oder Zeichen fest, um zu kennzeichnen, ob Ihre Rolle über kritische Zugriffe verfügt, sodass für solche Rollen gesonderte Zuweisungs- bzw. Genehmigungsregeln beachtet werden können. Definieren Sie hier, was »kritisch« für Ihr Projekt bedeutet. Wollen Sie nur Berechtigungen kennzeichnen, die für den Betrieb des SAP-Systems kritisch sind, oder auch geschäftskritische Prozesse? Definieren Sie ebenfalls, welche Konsequenz eine kritische Rolle für die Zuweisung zum Benutzer hat.
Abfrage der Daten aus einem HCM-Personalstammdatensatz
Ist es für Ihre Auswertungen notwendig, die gesperrten oder ungültigen Benutzer zu selektieren? Dies ist nun mit den Erweiterungen des Benutzerinformationssystems direkt möglich. Es besteht immer wieder die Anforderung, die vorhandenen Benutzer in Ihrem SAP-System auszuwerten. Anlass können z. B. von Wirtschaftsprüfern eingeforderte Listen sein. In einem solchen Fall möchten Sie natürlich ungültige Benutzer und solche mit Administratorsperre von der Selektion ausnehmen. Bisher mussten Sie dazu mit den Reports RSUSR200 und RSUSR002 des Benutzerinformationssystems (Transaktion SUIM) verschiedene Auswertungen durchführen und die Listen nachträglich bearbeiten. Die Ergebnisse wurden unter Umständen von den Wirtschaftsprüfern nicht akzeptiert, da die Listen erkennbar manipuliert wurden, auch wenn diese Manipulation gerechtfertigt war. Sie können diese Selektion nun direkt eingeben. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie nach Benutzern mit Passwort- oder Administratorsperre suchen bzw. diese aus Ihrer Selektion ausschließen können.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.

Beim Einfügen der Berechtigungsfeldwerte aus der Zwischenablage werden die Werte zu den bestehenden Einträgen ergänzt. Dabei müssen Sie die Werteintervalle auch bei Einfügungsvorbereitung mithilfe des Tabstopps trennen. Sollten für die einzelne Werte keine Berechtigungen zur Pflege bestehen, werden diese abgelehnt, also nicht übernommen. Die Funktion Einfügen aus der Zwischenablage ist zusätzlich noch im Dialogfenster zur Pflege der Organisationsebenen vorhanden. Die Funktionen Kopieren in die Zwischenablage und Einfügen aus der Zwischenablage stehen Ihnen nicht zur Verfügung, wenn Sie Feldwerte pflegen, die nur die Auswahl von Festwerten erlauben. Dies ist z. B. im Feld Aktivität der Fall.

Die Möglichkeit der Zuweisung von Berechtigungen im Go-Live kann durch den Einsatz von "Shortcut for SAP systems" zusätzlich abgesichert werden.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Berechtigungen finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.

Diese sind jedoch nachvollziehbar zu dokumentieren, damit ein externer Prüfer, wie es eben der IT-Prüfer des Wirtschaftsprüfers ist, verplausibilisieren kann.

Diese werden mit einem der beiden zur Verfügung stehenden Operanten AND oder OR miteinander verknüpft.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt