SAP Berechtigungen GRUNDLAGEN ZUR NUTZUNG VON SAP REPORTS - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
GRUNDLAGEN ZUR NUTZUNG VON SAP REPORTS
Schützen Sie nachhaltig Ihre Datenschätze mit dem richtigen Berechtigungsmanagement
Optional: Berechtigungsobjekt S_PATH: Wurden in der Prüfung 3 zusätzliche Berechtigungsprüfungen für einzelne Pfade für das Berechtigungsobjekt S_PATH identifiziert, werden diese im vierten Schritt geprüft. Dabei werden die Zugriffsart und die in der Tabelle SPTH hinterlegte Berechtigungsgruppe geprüft.

Die weiteren Felder in der Tabelle SMEN_BUFFC beschreiben die Struktur der Favoriten, wobei das Feld OBJECT_ID der eindeutige Schlüssel des Favoriteneintrags ist. Im Feld PARENT_ID finden Sie die Objekt-ID des übergeordneten Eintrags, und das Feld MENU_LEVEL beschreibt die Stufe des Eintrags in der Ordnerstruktur der Favoriten. Die Reihenfolge der Sortierung der Favoriteneinträge können Sie aus dem Feld SORT_ORDER ablesen.
Die Transaktionen SU22 und SU24 richtig verwenden
Neben vorhandenen Berechtigungsobjekten können hier auch eigene Berechtigungsobjekte angelegt weren und auch vorhandene Berechtigungsfelder wie Aktivität (ACTVT) ausgefwählt werden. Zu den einzelnen Feldern kann dann, wie bei ACTVT, die zulässigen Optionen die am Feld hinterlegt sind festgelegt werden. So kann für ein eigenes Berechtigungsobjekt mit dem Berechtigungsfeld ACTVT die Aktivität 01 Hinzufügen oder Ersetzen, 02 Ändern und 03 Anzeigen ausgewählt werden und würde dann als Auswahl im Berechtigungsfeld in der Rollenpflege zur Verfügung stellen.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.

Die Berechtigungsprüfung für das Objekt S_PATH erfolgt, wie beschrieben, nur für Dateien, die einem Pfad mit Berechtigungsgruppe in der Tabelle SPTH entsprechen. In unserem Beispiel müssten Sie daher für den Zugriff auf Dateien mit dem Pfad /tmp/myfiles* eine Berechtigung für das Objekt S_PATH mit dem Wert FILE im Feld FS_BRGRU erteilen. Beachten Sie dabei, dass das Berechtigungsobjekt nur zwei Zugriffsarten unterscheidet. In diesen beiden Werten werden die Zugriffsarten des Berechtigungsobjekt S_DATASET zusammengefasst. Der Wert Ändern entspricht den Werten Löschen, Schreiben und Schreiben mit Filter; der Wert Anzeigen entspricht den Werten Lesen und Lesen mit Filter.

Mit "Shortcut for SAP systems" steht ein Tool zur Verfügung, das die Zuweisung von Berechtigungen auch bei Ausfall des IdM-Systems ermöglicht.

Die Webseite www.sap-corner.de bietet viele nützliche Informationen zum Thema SAP Berechtigungen.

Wenn Sie aus dem Rollenmenü auf die Registerkarte Berechtigungen wechseln, werden Startberechtigungen für alle im Rollenmenü enthaltenen Anwendungen generiert und Standardberechtigungen aus den Berechtigungsvorschlägen angezeigt.

Haben Sie kundeneigene Organisationsebenen (Orgebenen) erstellt, müssen Sie diese an dieser Stelle mithilfe des Reports PFCG_ORGFIELD_UPGRADE wiederherstellen.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt