SAP Berechtigungen Gleiche Berechtigungen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Gleiche Berechtigungen
Liste der erforderlichen Organisationsebenen sowie deren Wert
Der Programmierer einer Funktionalität bestimmt, wo, wie oder ob überhaupt Berechtigungen geprüft werden sollen. Im Programm wird durch die Verwendung der entsprechenden Syntax ermittelt, ob der Benutzer eine ausreichende Berechtigung für eine bestimmte Aktivität hat, indem die im Programm vorgegebenen Feldwerte für das Berechtigungsobjekt mit den in den Berechtigungen des Benutzerstammsatzes enthaltenen Werten verglichen werden.

Pflegen Sie die Werte nicht oder setzen Sie sie auf einen anderen Wert als YES, werden die Rollenmenüs des Referenzbenutzers beim Aufbau des Benutzermenüs nicht berücksichtigt. Die beiden Schalter gelten systemweit; eine mandantenspezifische Ausprägung ist daher nicht möglich. Haben Sie beide Schalter auf YES gesetzt, können Sie an den Einträgen des Benutzermenüs nicht mehr erkennen, ob sie aus den Rollenmenüs des Referenzbenutzers oder des Benutzers selbst stammen. Referenzbenutzer haben noch einen weiteren Vorteil: Sie können sie auch für die Vererbung des vertraglichen Benutzertyps einsetzen. Ein Benutzer erbt die Klassifizierung des Referenzbenutzers, wenn er keine weiteren Rollen- oder Profilzuordnungen mit Klassifizierung hat, oder nicht manuell klassifiziert wurde.
Customizing der Benutzer- und Berechtigungsverwaltung einstellen
Ist der Wildwuchs dadurch entstanden, weil das Berechtigungskonzept nicht eingehalten wurde, reicht eine Bereinigung aus. Wenn der Wildwuchs entstanden ist, weil es Fehler und Lücken im Berechtigungskonzept gibt, müssen diese Fehler identifiziert, beseitigt und die Berechtigungen optimiert werden. Ist das Konzept mittlerweile nicht mehr sinnvoll umsetzbar oder bereits falsch aufgebaut, ist eine Neuerstellung notwendig.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.

Eine aktuelle Beschreibung der Berechtigungsprüfungen im EWA finden Sie im SAP-Hinweis 863362. Aktualisierungen dieser Prüfungen erhalten Sie, indem Sie die Softwarekomponente ST-SER, die die Definition der durchzuführenden Checks enthält, möglichst aktuell halten und das automatische Content-Update im SAP Solution Manager aktivieren.

Berechtigungen können auch über "Shortcut for SAP systems" zugewiesen werden.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Berechtigungen finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.

Pflegen Sie nun die Berechtigungsvorschlagswerte für Ihre Reporttransaktion in der Transaktion SU24, indem Sie den Transaktionscode im entsprechenden Feld eingeben.

So muss u.a. das „alte“, bzw. aktuelle, Berechtigungskonzept analysiert, bewertet und ggf. grundlegend überarbeitet werden.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt