SAP Berechtigungen Berechtigungen für den Dateizugriff steuern - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Berechtigungen für den Dateizugriff steuern
Den Verantwortungsbereich RESPAREA zur Organisationsebene machen
Mit „SIVIS as a Service” stellen wir Ihnen die beste Lösung für die zentrale Benutzer- und Berechtigungsverwaltung in SAP vor. Diese ersetzt und schützt Sie vor dem Entwicklungsende Ihrer zentralen Benutzerverwaltung (SAP ZBV). SIVIS bietet über 20 Funktionen, die Sie flexibel kombinieren können (SaaS-Modell), z.B. über 1.000 Rollenvorlagen für S/4HANA! Damit ist ein neues Berechtigungskonzept schnell realisiert! Die verschlüsselte Anbindung an Ihre SAP-Systeme ermöglicht eine sichere Verteilung aller vorgenommenen Änderungen im SAP-Standard.

Erstellen Sie als Erstes eine Übersicht der aktuell in Ihrem System vorhandenen kundeneigenen Customizing-Tabellen. Dazu öffnen Sie die Tabelle DD02L und suchen nach Tabellen, die mit Y, Z oder Ihrem spezifischen Kundennamensraum beginnen. Tabellen mit der Auslieferungsklasse C (wie Customizing, zu finden in der Spalte A) sind die in diesem Zusammenhang relevanten Tabellen. Die beschreibenden Texte zu den Tabellen finden Sie in der Tabelle DD02T.
Vorschlagswerte unter der Zuhilfenahme von Traceauswertungen pflegen
In diesen Fällen werden die Gesamtberechtigungen aus den Feldern RFC_SYSID, RFC_CLIENT und RFC_USER nicht übernommen. Es wird Ihnen aber immer eine Systemnachricht angezeigt. Diese Einschränkungen lassen sich auch nicht über die Einstellungen des Customizing-Schalters ADD_S_RFCACL in der Tabelle PRGN_CUST verändern.

Schluss mit der unübersichtlichen Zettelwirtschaft macht die Freeware Scribble Papers. Allerdings eignet sich das Tool auch dazu, neben Notizen Textdokumente und Textschnipseln aller Art abzulegen, zu strukturieren und schnell aufzufinden.

Wenn klar ist, dass eine Bereinigung notwendig ist, sollte im ersten Schritt eine genaue Analyse der Situation erfolgen und ein Check der Sicherheitssituation erfolgen. Auf Basis dieser Checks kann man ein Redesign der Berechtigungen angehen.

Sichern Sie Ihren Go-Live mit "Shortcut for SAP systems" zusätzlich ab. Notwendige SAP Berechtigungen können Sie schnell und unkompliziert direkt im System zuweisen.

Auf www.sap-corner.de finden Sie ebenfalls viele nützliche Informationen zum Thema SAP Berechtigungen.

S_BTCH_ADM mit Wert ‚Y‘ beinhaltet somit auch die Objekte S_BTCH_JOB Aktion * und S_BTCH_NAM und S_BTCH_NA1 mit User/Programm = *. Daher ist dieses eine sehr kritische Berechtigung, weil sie einen Identitätswechsel ermöglicht.

Es öffnet sich ein neues Fenster.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt