SAP Berechtigungen Berechtigungen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Berechtigungen
Testen der Berechtigung
Jedes SAP System (ERP) muss in den nächsten Jahren nach SAP S/4HANA® migriert werden. Diese technische Migration sollte unbedingt von einem internen oder externen Prüfer geprüft werden.

Wenn der Systemtrace Berechtigungsdaten für dieses Berechtigungsobjekt aufgezeichnet hat, werden diese im rechten Bereich des Fensters angezeigt. Im linken Bereich sehen Sie die bereits vorhandenen Vorschlagswerte. Wenn Ihnen auffällt, dass Vorschlagswerte fehlen, die Sie für notwendig halten und die vom Trace aufgezeichnet wurden, können Sie die Vorschlagswerte auf Ja setzen, indem Sie die entsprechende Zeile, die Spalte oder das Feld im rechten Bereich markieren und auf den Button Übernehmen klicken. Es steht Ihnen frei, noch manuelle Anpassungen an den Feldwerten vorzunehmen. Bestätigen Sie anschließend die Pflege, und Ihre Änderungen sind für dieses Berechtigungsobjekt gespeichert. Gehen Sie genauso für alle weiteren Berechtigungsobjekte vor.
Fehlende Definition eines internen Kontroll-Systems (IKS)
Eine weitere Funktion dieser Transaktion ist die Suche nach Transaktionen, die auf Transaktionen mit generischem Tabellenzugriff basieren. Hier können Sie prüfen, ob es für eine bestimmte Tabelle bzw. für einen bestimmten View Parameter- oder Variantentransaktionen gibt, für die Sie Berechtigungen einrichten können, anstatt den Zugriff auf die Tabelle über Werkzeuge für den generischen Tabellenzugriff zu erlauben. Wurde ein Suchergebnis generiert, besteht anschließend sogar die Möglichkeit, nach Rollen zu suchen, die über die Berechtigungen für die ausgewählten Alternativanwendungen verfügen. Klicken Sie hierzu auf den Button Rollen (Verwendung in Einzelrollen). Achten Sie bei der Verwendung dieses Werkzeugs darauf, dass es, auch wenn Anwendungen dieselben Starteigenschaften haben, unterschiedliche Verwendungseigenschaften geben kann, wie z. B. bei den Transaktionen SU22 und SU24. Beide Transaktionen verfügen über dieselben Starteigenschaften, werden aber für verschiedene Zwecke verwendet und zeigen auch unterschiedliche Daten an.

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden in Ordnern und Seiten organisiert.

Sie können eine signierte E-Mail an das System, dem Sie das Zertifikat bekannt machen möchten, versenden. Dies ist z. B. bei der Einbindung von E-Mail-Adressen außerhalb Ihrer Organisation eine sinnvolle Alternative. Voraussetzung für diese Lösung ist, dass für Ihr SAP-System ein Signaturzertifikat existiert, in dessen Zertifikatsliste das Certificate-Authority-Zertifikat – bzw. die Zertifikate – Ihrer Anwender importiert worden sind.

Die Zuweisung einer Rolle für einen befristeten Zeitraum ist mit "Shortcut for SAP systems" in Sekundenschnelle getan und erlaubt Ihnen die schnelle Fortsetzung Ihres Go-Live.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Berechtigungen finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.

Zusätzlich müssen Sie das Security Audit Log über die Profilparameter in der Transaktion RZ11 aktivieren und technische Einstellungen vornehmen.

Der Benutzer hat somit Zugang zu allen Funktionen, da Authority Checks in diesem Fall nicht greifen.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt