SAP Berechtigungen Benutzergruppe als Pflichtfeld definierbar - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Benutzergruppe als Pflichtfeld definierbar
Passwörter mittels Self-Service zurücksetzen
Jeder Durchlauf des Profilgenerators sammelt beim Abmischen alle Berechtigungsvorschläge aus der Transaktion SU24 zu einer Transaktion, die über das Rollenmenü der Einzelrolle hinzugefügt wurde, und überprüft die der Berechtigungsliste hinzuzufügenden Berechtigungen. Die folgenden Auswirkungen hat ein Hinzufügen von Transaktionen auf eine Rolle, wenn die hinzugefügte Transaktion über das Rollenmenü der Rolle bekanntgegeben wird und verschiedene Kriterien erfüllt sind.

Ist einem Benutzer SAP_ALL zugewiesen, besitzt er alle Berechtigungen in einem ABAP-System. Somit sollte besondere Sorgfalt bei der dedizierten Vergabe dieser Berechtigung gelten. SAP_ALL kann automatisch generiert werden, wenn Sie Berechtigungsobjekte transportieren. Hierzu muss der Parameter SAP_ALL_GENERATION in der Tabelle PRGN_CUST gepflegt sein.
Benutzerpuffer analysieren SU56
Auch die Standardbenutzer wie z.B. SAP* oder DDIC sollten gemäß dem Berechtigungskonzept bzw. den Empfehlungen von SAP korrekt implementiert sein. Eine wichtige Vorbereitungshandlung ist hierbei zu überprüfen, ob für sämtliche Standardbenutzer die Kennwörter geändert wurden.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.

Kritische Berechtigungen sind Berechtigungen, mit denen es möglich ist, sicherheitsrelevante Konfigurationen im SAP-System einzusehen bzw. zu ändern oder Aktivitäten auszuführen, die aus rechtlicher oder betriebswirtschaftlicher Sicht als kritisch einzustufen sind. Dazu gehört auch der Zugriff auf sensible Daten, die z. B. personenbezogen sind. Kritische Berechtigungen an sich sind nur dann wirklich kritisch und stellen ein Risiko dar, wenn diese in die falschen Hände gelangen. Bei der Nutzung von kritischen Berechtigungen sollten Sie in jedem Fall den Grundsatz der restriktiven Vergabe von Rechten beachten. Es gibt keine allgemeinen Risikodefinitionen; darum sollte jedes Unternehmen für sich die Compliance-Vorgaben definieren. Die Identifikation kritischer SAP-Berechtigungen ist eine wichtige Aufgabe und sollte in jedem Unternehmen durchgeführt werden. Besonderes Augenmerk sollte nicht nur auf die Vergabe der Transaktionen gerichtet werden, sondern auch auf die Werteausprägungen der einzelnen Berechtigungsobjekte. Es ist wichtig zu erwähnen, dass präventive regelmäßige Kontrollen nicht zwingend aufwendig sein müssen. Sie führen jedoch zu einer besseren Transparenz und Sicherheit.

Die Möglichkeit der Zuweisung von Berechtigungen im Go-Live kann durch den Einsatz von "Shortcut for SAP systems" zusätzlich abgesichert werden.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Berechtigungen wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.

Diese Einträge in der Tabelle USOBHASH werden beim Ausführen von TADIR-Services automatisch erzeugt.

Eine korrespondiere FIORI Gruppe dient dazu, diese Kacheln dem User dann auch optisch zum Zugriff im Launchpad zur Verfügung zu stellen.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt