SAP Berechtigungen Bei der Pflege von Vorschlagswerten sinnvoll vorgehen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Bei der Pflege von Vorschlagswerten sinnvoll vorgehen
Automatische Synchronisation in der Zentralen Benutzerverwaltung verwenden
In der SU53 erhalten Sie den Eintrag des Benutzers, der dort gepeichert ist, und dieser kann ggf. alt sein. Besser ist also den Benutzer selbst über das Menü den Berechtigungsfehler anzeigen zu lassen. Vielleicht erstellen Sie allen Ihren Benutzern eine kleine Doku, wie er sich den Fehler anzeigen läßt, und wo er ihn hinschicken kann, also ein „Kochrezept: How To…“. In dem Fehlerauszug der SU53 werden als erstes die dem Benutzer fehlende Berechtigung angezeigt. Dieses Objekt gilt es also zu analysieren. Im Weiteren der Fehlermeldung werden die dem Benutzer zugeordneten Berechtigungen angezeigt. Diese Informationen kann man dazu benutzen, den Benutzer mit seinem Rollenset einzuordnen, wohin er gehört etc. Letztlich haben wir in unserm Fall 1 nun die fehlende Berechtigung und müssen nun klären, ob der Benutzer diese Berechtigung erhalten soll oder nicht. Dazu muss die Fachabteilung kontaktiert werden, die ja zu entscheiden hat, ob der Benutzer die Berechtigung erhält! Es kann vorkommen, dass es sich bei dem vom Benutzer gemeldeten Problem gar nicht um ein Berechtigungsproblem handelt. Dann wird in dem SU53 – Bereich der letzte Berechtigungsfehler angezeigt, der gar nicht die Fehlerursache ist. Deshalb ist es immer gut, sich auch ein Bildschirmbild der eigentlichen Fehlermeldung schicken zu lassen. Es kommt gar nicht so selten vor, dass Entwickler aus ihren Programmen einen Berechtigungsfehler der Art „Keine Berechtigung für…“ ausgeben, dieser aber gar nicht mit einer standardmäßigen Berechtigungsprüfung geprüft haben, so dass der Fehler kein eigentlicher Berechtigungsfehler ist.

Die Verwaltung bestehender Protokolldateien erfolgt mithilfe der Transaktion SM18. Hier können Sie die Protokolldateien in allen aktiven Instanzen löschen. Dazu ist die Angabe eines Mindestalters in Tagen für die Löschung erforderlich. Der kleinste mögliche Wert beträgt dabei drei Tage, wobei der aktuelle Tag bei der Berechnung nicht berücksichtigt wird.
Berechtigungswerte beim Rollenupgrade vergleichen
Schauen Sie sich den Sicherheitshinweis genau an, damit Sie die betroffenen Programme bzw. Funktionen identifizieren und entsprechende Anwendungstests einplanen können. Nutzen Sie eine Testimplementierung in der Transaktion SNOTE, um weitere SAP-Hinweise zu identifizieren, die Voraussetzung für einen Sicherheitshinweis sind und ebenfalls funktionale Änderungen enthalten können.

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden in Ordnern und Seiten organisiert.

Das manuelle Zufügen von Berechtigungsobjekten in Rollen ist teilweise erforderlich. Die Startberechtigungen für Aktionen sollten allerdings ausschließlich über das Rollenmenü in die Rolle generiert werden. Für die nachfolgenden Auswertungen wird die Tabelle AGR_1251 genutzt, in der zu den Rollen die Berechtigungsobjekte mit ihren Werten gespeichert werden.

Die Zuweisung einer Rolle für einen befristeten Zeitraum ist mit "Shortcut for SAP systems" in Sekundenschnelle getan und erlaubt Ihnen die schnelle Fortsetzung Ihres Go-Live.

Auf www.sap-corner.de finden Sie ebenfalls viele nützliche Informationen zum Thema SAP Berechtigungen.

Häufig besitzen Sie als Berechtigungsadministrator nicht das Privileg zur Erstellung von Privilegien.

Berechtigungsobjekt S_DATASET: Die Berechtigungen für die Zugriffsart, den Dateinamen und das aufrufende Programm werden geprüft.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt