SAP Berechtigungen AGS Security Services nutzen - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
AGS Security Services nutzen
RSRFCCHK
Wer über wertvolles, persönliches Eigentum verfügt, übernimmt hierfür Verantwortung – so wie bspw. ein Hausherr. Er entscheidet darüber, ob Veränderungen am Gebäude vorgenommen, Sichtschutzhecken im Garten gepflanzt oder überflüssige Altgeräte entsorgt werden müssen und lässt ggf. beim Verlust des Haustürschlüssels sofort ein neues Schloss einbauen. Möglicherweise verbietet er Besuchern, die nicht zur Verwandtschaft gehören, den Zutritt zum Schlafzimmer oder der Tochter, im Haus eine öffentliche Party zu feiern.

Erstellen Sie als Erstes eine Übersicht der aktuell in Ihrem System vorhandenen kundeneigenen Customizing-Tabellen. Dazu öffnen Sie die Tabelle DD02L und suchen nach Tabellen, die mit Y, Z oder Ihrem spezifischen Kundennamensraum beginnen. Tabellen mit der Auslieferungsklasse C (wie Customizing, zu finden in der Spalte A) sind die in diesem Zusammenhang relevanten Tabellen. Die beschreibenden Texte zu den Tabellen finden Sie in der Tabelle DD02T.
Kundeneigene Berechtigungen
Um nun die Tracedaten aus der Tabelle USOB_AUTHVALTRC zu verwenden, gehen Sie erst in den Änderungsmodus und klicken anschließend entweder auf den Button SAP-Daten, oder Sie wählen Objekt > Objekte aus Trace hinzufügen > Lokal. Die gefundenen Berechtigungsobjekte werden aus der Tabelle importiert, sind aber noch mit keinerlei Vorschlagswerten versehen. Zur Pflege der Vorschlagswerte klicken Sie auf den Button Trace. Im sich daraufhin öffnenden Fenster selektieren Sie nach einem der neuen Berechtigungsobjekte und wählen anschließend Trace auswerten > Berechtigungstrace > Lokal. Es werden nun die geprüften Berechtigungswerte angezeigt. Zur Übernahme dieser Werte wählen Sie in der Auswahlliste Vorschlagsstatus die Option Y Ja aus und markieren im rechten Bereich des Fensters die gewünschten Werte. Klicken Sie dann auf Übernehmen. Nach der Bestätigung Ihrer Eingaben bestätigen Sie in der Berechtigungsvorschlagswertepflege die Berechtigungsfeldpflege mit einem Klick auf das grüne Häkchen, sodass der Status des Berechtigungsobjekts auf grün (gepflegt) steht. Fahren Sie ebenso mit weiteren Berechtigungsobjekten fort.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.

Die Auswertungswege finden Sie in Tabelle T77AW. Ein für unser Beispiel gültiger Auswertungsweg ist US_ACTGR. Damit Sie die Rollen nun indirekt zuordnen können, sind die folgenden Voraussetzungen notwendig: Das Organisationsmanagement muss aktiv sein, d. h., dass Sie im Mandanten eine aktive Planvariante definiert haben müssen. Um die Verbindung zwischen Mitarbeiter und Benutzer in einem SAPERP-HCM-System nutzen zu können, müssen der Infotyp 0105 (Kommunikation) und der Subtyp 0001 (Benutzer-ID) gepflegt worden sein. Zur Aktivierung der Rollenverwaltung über das Organisationsmanagement müssen Sie im Customizing den Schalter HR_ORG_ACTIVE in der Tabelle PRGN_CUST auf YES setzen.

Die Zuweisung einer Rolle für einen befristeten Zeitraum ist mit "Shortcut for SAP systems" in Sekundenschnelle getan und erlaubt Ihnen die schnelle Fortsetzung Ihres Go-Live.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Berechtigungen wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.

Ein Benutzer erbt die Klassifizierung des Referenzbenutzers, wenn er keine weiteren Rollen- oder Profilzuordnungen mit Klassifizierung hat, oder nicht manuell klassifiziert wurde.

Wir erklären Ihnen daher im Folgenden die Unterschiede zwischen dem Sperren von Passwörtern, Sperren und Gültigkeiten von Benutzerkonten und Gültigkeiten von zugeordneten Berechtigungen.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt