SAP Benutzer S/4HANA Quick Check - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
S/4HANA Quick Check
Funktionsbaustein BAPI_USER_GET_DETAIL
Geschwindigkeit und Agilität werden zu kritischen Erfolgsfaktoren erfolgreicher Unternehmen. Damit einher gehen oft Mitarbeiterwachstum und der flexible Einsatz von Fachkräften in den unterschiedlichsten Abteilungen und Projekten. IT-Abteilungen können in diesem Fall an Kapazitätsgrenzen geraten, da die Vergabe von Benutzern, Rollen und Berechtigungen in den relevanten Systemen verbreitet noch auf manuellen Prozessschritten beruht.

Wenn man sich im SAP-System anmeldet hat man keinen Einfluss, auf welcher Instanz man angemeldet wird. Durch optimierte Lastverteilung wird die Instanz automatisch bestimmt. Nach der Anmeldung kann die eigene Instanz mit der Transaktion SM51 wechseln. Übrigens … auf welcher Instanz man sich im SAP befindet, wird im SAP-GUI unten rechts angezeigt.
SAP User / Authorization
Der Industry Portfolio User ist ausschließlich berechtigt Industrie Lösungen zu verwenden, sofern er die jeweiligen Industry Packages Nutzungsrechte erworben hat. Der SAP Industry Portfolio User hat zusätzlich die gleichen Rechte wie ein SAP Employee User, hat diese also sozusagen im Bauch.

Es kann sehr gut vorkommen, dass ein ABAP-Entwickler die Protokollierung in der ST03N beim Aufruf einer Transaktion oder ABAP-Programms nicht vorgenommen hat. In solchen Fällen eignet sich die Protokollierung über den ABAP Call Monitor (Transaktion SCMON) besser. Bei der Transaktion SCMON muss man dabei beachten, dass die Daten im RAM gespeichert werden. Diese stehen also nicht dauerhaft zur Verfügung.

Mit "Shortcut for SAP Systems" werden Aufgaben im Bereich der SAP Benutzerverwaltung vereinfacht und fehlende Funktionen des Standards ergänzt.

Der SAP Professional User ist berechtigt, operative Transaktionen durchzuführen sowie Systemverwaltungs-Rollen oder Management-Rollen durchzuführen.

Als Ergebnis werden dir alle Berechtigungsobjekte angezeigt, die beim Aufruf der Transaktion ME23N geprüft werden.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt