SAP Basis RFC-Trace auswerten - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
RFC-Trace auswerten
SAP-Administrator-Aufgaben-Skills-Voraussetzungen-Gehalt
Mit Managed Services übergeben Sie immer die Verantwortung oder Teilverantwortung für Ihre IT-Administration an Ihren Dienstleister. Für die Dauer der Zusammenarbeit werden vorab verbindliche Regeln für beide Seiten vereinbart. Diese Regeln werden in sogenannten Service Level Agreements (SLA) festgehalten und bilden die Basis der arbeitsteiligen Zusammenarbeit. Im zugehörigen Serviceschein (auch Leistungsschein genannt) sind die vereinbarten Services und Verantwortlichkeiten der Beteiligten in Detail beschrieben.

Da die Datenbankzeit vom Applikationsserver gemessen wird, umfasst diese nicht nur die Zeit, die die Datenbank zum Bereitstellen der Daten benötigt, sondern auch die Zeit des Netzwerktransfers. Ein Netzwerkproblem zwischen Datenbank- und Applikationsserver schlägt sich also in einer erhöhten Datenbankzeit nieder. Darüber hinaus zählt zur Datenbankzeit auch die Zeit für das Bereitstellen der Daten im ABAP-Server. Dies lässt sich in folgender Formel konkretisieren: Datenbankzeit (ST03) = Datenbankserverzeit + Netzwerklaufzeit + Zeit für die Datenübertragung (Client-Server-Kommunikation) Auf dem ABAP-Server werden zusätzlich die Datenbankzeiten für direktes Lesen, sequenzielles Lesen und Änderungen (inklusive Commits) ermittelt. Auf der Datenbankseite stehen je nach Datenbanksystem detaillierte Statistiken über die Bestandteile der Datenbankserverzeit zur Verfügung, wie Sie in Abschnitt 2.3, »Datenbankanalyse«, gesehen haben.
Analyse des Internet Communication Managers (ICM)
Serviceanbieter geben häufig Garantien für mittlere Dialogantwortzeiten. Als »magische Grenze« für eine gute Performance wird in der Praxis oft eine mittlere Dialogantwortzeit von 1 Sekunde angesehen. Ein derart pauschales Kriterium wird jedoch der Vielfalt der unterschiedlichen Anforderungen an SAP-Komponenten nicht gerecht. Stattdessen sollten Vereinbarungen über die Überwachung von SAP-Dialogtransaktionen getroffen werden. Die Antwortzeiten von SAP-Dialogtransaktionen können sowohl mit dem zentralen Überwachungsmonitor als auch mit dem Workload-Monitor analysiert werden.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Basis finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.

Exklusiv in der Eclipse-basierten Oberfläche finden Sie eine Sicht, die den Programmablauf auf der Zeitachse darstellt. In dieser Sicht erkennen Sie schnell die Schachtelungstiefe des Programms und die Aufrufe mit einer hohen Nettozeit. Um die Zeitachsensicht zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor: In der Eclipse-basierten ABAP-Entwicklungsumgebung wählen Sie die Perspektive ABAP Profiling und die Sicht ABAP Traces. Wählen Sie eine Datei aus, und öffnen Sie die Sicht Call Timeline. Der Zeitverlauf der Laufzeitanalyse wird dargestellt. Über Navigationshilfen wie die Vergrößerungseinstellungen und die Vorschau im unteren Bereich können Sie in der Sicht navigieren. Aufrufe mit einer hohen Nettozeit erkennen Sie als lange horizontale Balken in der Ansicht. Selektieren Sie einen der kritischen Aufrufe. In einem Fenster finden Sie die folgenden Informationen zum Aufruf: – Operation – aufrufendes und aufgerufenes Programm – Brutto- und Nettozeit Über Funktionen im Kontextmenü können Sie in andere Sichten wie Hitliste und Aufrufhierarche navigieren. Um die Übersicht zu erhöhen, definieren Sie ein eigenes Farbschema. Rufen Sie dazu aus dem Kontextmenü die Funktion Edit Coloring Schemas auf. Ordnen Sie nun Programmgruppen bestimmten Farben zu. Zum Beispiel ordnen Sie Programme mit dem Schema »Z*« der Farbe Rot zu, um Programmteile zu erkennen, die mit diesem Präfix beginnen. Farbschemata lassen sich als lokale Dateien speichern und ins System hochladen.

Für Administratoren steht im Bereich der SAP Basis ein nützliches Produkt - "Shortcut for SAP Systems" - zur Verfügung.

Die Spalte Problemindikator für gibt an, welches Problem besteht, wenn die angegebenen Richtwerte signifikant überschritten werden.

Sie können die Transaktion SPAM auf eine der folgenden Arten aufrufen: Wählen Sie SAP-Menü Hilfsmittel Wartung Patches.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt