SAP Basis Planung und Konzeption der Systemlandschaft, System-Layout, Hardware-Sizing, System-Überwachung - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Planung und Konzeption der Systemlandschaft, System-Layout, Hardware-Sizing, System-Überwachung
CODE_SCANNER ABAP Search
PXA_NO_SHARED_MEMORY oder die Meldung System nicht betriebsbereit (PXA_NO_SHARED_MEMORY) erscheint beim Anmelden an das SAP-System: Der Programmpuffer ist das letzte Objekt, das vom SAP-System im Shared Memory angelegt wird. Steht zu diesem Zeitpunkt nicht ausreichend Shared Memory zur Verfügung, kann das System den Programmpuffer nicht anlegen. Das System wird danach nur als »Notsystem« mit minimaler Größe des Programmpuffers gestartet. Ursache ist in der Regel, dass die allokierten Bereiche im Shared Memory (insbesondere SAP Extended Memory und Programmpuffer) die betriebssystemspezifischen Beschränkungen verletzen.

Als Schnittstelle zu den Anwendern enthält die Präsentationsschicht Softwarekomponenten, (die SAP GUI), mittels derer der Nutzer die Anwendung dargestellt bekommt. Während ihrer Laufzeit ist eine SAP-GUI-Komponente grundsätzlich fest mit einer Benutzeranmeldung an den NetWeaver AS ABAP verknüpft.
Ermittlung bestimmter Transaktionen mit Nutzerzuordnung mittels SE16N
Wenn die identifizierten Objekte aus dem SAP-Standard stammen, gilt: In Einzelfällen kann es notwendig sein, SAP-Standardobjekte und deren Eigenschaften (z. B. den Pufferungsstatus) zu ändern. Bevor Sie eine Änderung vornehmen, suchen Sie im SAP Support Portal nach Hinweisen mit dem Programm-, Tabellen- oder Nummernkreisnamen, die Ihnen bestätigen, ob die entsprechenden Objekte modifiziert werden dürfen. Ein derartiger Hinweis entspricht der logischen Analyse des Entwicklers. Eigenmächtige Änderungen können sowohl zu unerwarteten Performanceproblemen als auch zu logischen Inkonsistenzen führen.

Die SAP-Basis ist das Fundament eines jeden SAP-Systems. Viele nützliche Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite: www.sap-corner.de.

Die Präsentationsschicht basiert auf den Software-Komponenten, die zusammengefasst „SAP GUI“ heißen. Diese umfasst mehrere mögliche Varianten der Implementierung: beispielsweise SAP GUI for HTML (Web GUI) und Web Dynpro for ABAP (WDA). Da die jeweilige GUI vollständig von der konkreten Anwendung abhängt, sieht die Präsentationsschicht in der Praxis sehr unterschiedlich aus.

Basisadministratoren steht mit "Shortcut for SAP Systems" eine PC-Anwendung zur Verfügung, die etliche Tätigkeiten in der SAP Basis vereinfacht bzw. ermöglicht.

Die zu einem Dialogschritt gehörenden statistischen Sätze werden in einer Baumstruktur dargestellt, zusammen mit den wichtigsten Performanceinformationen.

Die SAP Basis sorgt für einen problemlosen Betrieb des SAP-Basis Systems.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt