SAP Basis Kenntnissen oder Erfahrungen in den Bereichen SAP-NetWeaver-Technologien (bspw. AS-Java, AS-ABAP, S/4HANA SAP PI, SAP BI, SAP Gateway oder SAP-Foldersmanagement) - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Kenntnissen oder Erfahrungen in den Bereichen SAP-NetWeaver-Technologien (bspw. AS-Java, AS-ABAP, S/4HANA SAP PI, SAP BI, SAP Gateway oder SAP-Foldersmanagement)
Monitore zur Detailanalyse
Im Datenpuffer speichern traditionelle Datenbanken die Inhalte von häufig gelesenen Tabelleninhalten, also die eigentlichen Nutzdaten einer Datenbank. SAP HANA als Hauptspeicherdatenbank hält alle benötigten Tabellen(-spalten) im Hauptspeicher und kennt daher keinen separaten Datenpuffer.

Hintergrundjobs werden nicht nur über die Dialogtransaktion (Transaktion SM36) eingeplant, sondern auch direkt aus Programmen über die bekannten Funktionsbausteine JOB_OPEN, JOB_CLOSE usw., um länger laufende Aktivitäten in den Hintergrund zu schicken. Auch in diesem Fall wird, wenn Sie den Parameter strtimmed im Funktionsbaustein JOB_CLOSE setzen, der Job Scheduler direkt aufgerufen und der Job auch sofort gestartet, sofern ein Hintergrund-Workprozess frei ist.
Anmeldegruppen für den SAP Web Dispatcher
Vor der Veröffentlichung von SAP HANA gab es keine SAP-Datenbank - Sie mussten SAP ERP (oder die von Ihnen verwendete Anwendung) auf einer Datenbank eines Drittanbieters, wie Oracle oder SQL Server, installieren. SAP hat die HANA-Datenbank entwickelt, um die Leistung der nächsten Generation der S/4-Software von SAP voll auszuschöpfen.

Auf www.sap-corner.de finden Sie ebenfalls viele nützliche Informationen zum Thema SAP Basis.

Gelegentlicher Benutzer: Im Durchschnitt führt ein Benutzer dieses Typs weniger als 400 Transaktionsschritte (Bildwechsel) pro Woche aus. Bei einer Wochenarbeitszeit von 40 Stunden entspricht dies im Mittel einem Transaktionsschritt in 6 Minuten. Dies sind Benutzer, die die SAP-Komponente nur von Zeit zu Zeit verwenden.

Für Administratoren steht im Bereich der SAP Basis ein nützliches Produkt - "Shortcut for SAP Systems" - zur Verfügung.

Unterhalb dieser Klasse werden 130 kB von der Tabelle MT_DATA verwendet.

Profile stehen für die technische Analyse (z. B. Task-Typ-Profil, Zeitprofil, Rechnerprofil und Hauptspeicherprofil) sowie für die Anwendungsanalyse (z. B. Transaktionsprofil, Benutzerprofil, Mandantenprofil und Accounting-Profil) zur Verfügung.

Ein Zettelkasten, in dem schnell Daten aller Art abgelegt und wiedergefunden werden können. Das verspricht Scribble Papers. Anfangs sieht das Programm sehr spartanisch aus. Aber wenn erst einmal eine kleine Struktur vorhanden ist, erkennt man die große Flexibilität dieses kleinen Helfers.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt