SAP Basis Einsatz des Memory Inspectors - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Einsatz des Memory Inspectors
Schichteinteilung
SAP-Lösungen werden in der Regel auf mehreren Systemen betrieben. Hier bezeichnen wir Anwendungen mit SAP-Technologiekomponenten und eigener Datenbankinstanz (mit der dreistelligen Datenbank-ID, die in einer SAP-Landschaft eindeutig sein muss) als SAP-Systeme. Die Installation eines oder mehrerer SAP-Produkte als SAP-Systeme bildet eine SAP-Systemlandschaft.

Um Statistiken und Traces zielgerichtet für eine Webtransaktion einzuschalten, bietet der End-to-End-Trace im SAP Solution Manager die geeignete Lösung. Dabei werden u. a. die bisher beschriebenen Traces sowie weitere Traces des Frontends zielgerichtet eingeschaltet und zentral ausgewertet. Zielgerichtet heißt an dieser Stelle, dass die Information, dass Statistiken und Traces geschrieben werden sollen, über die unterschiedlichen Komponenten des SAP NetWeaver AS und auch zwischen unterschiedlichen SAP-Systemen weitergereicht werden, sodass in der Tat auf allen beteiligten Komponenten Analysedaten gesammelt werden – und zwar exakt die Anfragen, die der überwachte Webbrowser sendet.
Ein hohes Verantwortungsbewusstsein
Mit der V3-Verbuchung können Sie die Verbuchungslast zeitlich von der Dialoglast entkoppeln, indem Sie die Verbuchung in Zeiten schwacher Dialogaktivität starten. Da bei der V3-Verbuchung allerdings keine Sperren mehr gehalten werden, ist die Verwendung eingeschränkt. Ein Beispiel, bei dem die V3-Verbuchung zum Einsatz kommt, ist die Versorgung der Schnittstelle zu SAP Business Warehouse (SAP BW).

Das Verständnis für die Struktur und Funktionsweise des Systems ist insbesondere für die IT-Administration wichtig. Nicht umsonst ist „SAP Basis Administrator“ ein eigenes Berufsfeld. Auf der Seite www.sap-corner.de finden Sie nützliche Informationen zu diesem Thema.

Beschränken Sie die Ressourcen für Benutzer nur in sinnvollem Maße. Der Schwerpunkt Ihrer Aktivitäten sollte in der Optimierung der Programme, im Tuning der Instanzen und im Training der Benutzer im Umgang mit den Programmen liegen. Eine starke Beschränkung der Ressourcen behindert Benutzer in ihrer Arbeit und wird häufig als Gängelung empfunden, die zu Unzufriedenheit führt.

Basisadministratoren steht mit "Shortcut for SAP Systems" eine PC-Anwendung zur Verfügung, die etliche Tätigkeiten in der SAP Basis vereinfacht bzw. ermöglicht.

Programme, die nach diesen Sortierungen an der Spitze der Liste stehen, sind Kandidaten für eine Performanceoptimierung.

Sie erhalten Support Packages im SAPNet - Web Frontend, im SAPNet - R/3 Frontend oder auf Collection-CDs.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Dafür eignet sich Scribble Papers ganz hervorragend.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt