SAP Basis Benutzerpflege - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Benutzerpflege
Dispatcher-Statistik
Dazu wird eine maximale Bearbeitungszeit festgelegt, die wiederum von der Wichtigkeit der Transaktion für den Geschäftsbetrieb abhängen kann. Als Richtwert nehmen wir 8 Stunden Arbeitszeit (d. h. Zeit innerhalb der Betriebszeit A) für geschäftskritische Transaktionen an. Schließlich wird festgelegt, dass die Anzahl der abgebrochenen Verbuchungen pro Zeitraum im Service Level Report festgehalten werden soll.

Die Erstellung der Statistiken und Lastprofile auf dem APAP-Server ist immer aktiviert, um eine Überwachung des Systems zu ermöglichen. Der Prozess ist natürlich sehr performancekritisch und wird von SAP ständig verbessert, sodass die Erstellung und Verarbeitung der Statistiken selbst SAP-Systemen mit dem höchsten Durchsatz gewachsen sind. Es ist sogar im Lizenzvertrag mit SAP festgelegt, dass diese Statistiken benötigt werden, um den Support gewährleisten zu können.
STANDARDISIERUNG VON AUFGABEN
Nehmen Sie zu jeder ABAP-Eigenentwicklung einen SQL-Trace vor, und zwar entweder auf dem Produktivsystem oder einem System mit einem repräsentativen Testdatenbestand. Erstellen Sie aus der Trace-Grundliste heraus eine verdichtete Zusammenfassung, um die SQL-Anweisungen mit den längsten Laufzeiten zu ermitteln: Traceliste > Trace nach SQL-Anweisungen verdichten Erstellen Sie eine Liste identischer Zugriffe, um SQL-Anweisungen zu ermitteln, die mehrfach identisch ausgeführt werden: Traceliste > Identische Selects anzeigen Entscheiden Sie anhand dieser Listen, ob das Programm abgenommen werden kann oder ob es vom zuständigen ABAP-Entwickler nachgebessert werden muss. Sichern Sie diese Daten zusammen mit der Programmdokumentation. Sollte sich später die Performance des Programms verschlechtern (sei es aufgrund einer Modifikation oder aufgrund des wachsenden Datenbestands), können Sie durch einen erneuten SQL-Trace die Ursachen für die Performanceverschlechterung aufspüren. Nehmen Sie diese Performanceüberwachung nach jeder größeren Modifikation des Programms vor.

Die SAP-Basis ist das Fundament eines jeden SAP-Systems. Viele nützliche Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite: www.sap-corner.de.

Fehler im laufenden Betrieb erreichen auf zwei Wegen die Aufmerksamkeit Fehlerbehebung der System- bzw. Applikationsbetreuer: entweder indem ein Benutzer sie meldet oder durch aktives Monitoring. Legen Sie im Service Level Agreement die Prioritäten für Fehler und die Reaktionszeiten für die Fehlerbehebung fest. In der Kommunikation zwischen SAP und Kunden werden vier Prioritäten verwendet (SAP-Hinweis 67739).

Einige fehlende SAP Basis Funktionen im Standard werden durch die PC-Anwendung "Shortcut for SAP Systems" nachgeliefert.

Da das aber gewünscht ist, müssen die Zugriffskontrolllisten schrittweise um jedes benötigte Programm erweitert werden.

Da ist die Auswahl heute deutlich größer, unsere AIOps-Plattform Avantra, Tools zur Codebereinigung wie Panaya, Testautomatisierung mit HP Quality Center und IT Service Management mit ServiceNow sind da nur einige Beispiele.

Um die vielen Informationen zum Thema SAP - und auch anderen - in einer Wissensdatenbank zu speichern, eignet sich Scribble Papers.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt