SAP Basis Administration SAP & SAP HANA - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Administration SAP & SAP HANA
Fiori Berechtigungen für Kachelgruppen in der PFCG pflegen
Im Einstiegsbildschirm auf der Registerkarte Messen zeigt eine Ampel an, ob die Laufzeitmessung zuverlässige Zeiten ermitteln kann. Ist die Ampel rot, bedeutet dies, dass dies aufgrund nicht synchronisierter CPUs einer Mehrprozessormaschine nicht möglich ist. In diesem Fall müssen Sie die Zeitmessungen mit niedriger Messgenauigkeit durchführen (Einstellungen > Messgenauigkeit > Niedrig). Weitere betriebssystemspezifische Informationen finden Sie in den SAP-Hinweisen 20097 und 87447. Wenn Sie eine Laufzeitanalyse im parallelen Modus durchführen möchten, beachten Sie dabei Hinweis 729520.

Ein SAP-System kann nicht nur, wie oben beschrieben, indirekt über Dateien mit anderen IT-Systemen kommunizieren, es kann auch ein direkter Datenaustausch stattfinden. Dies geschieht über sogenannte Remote Function Calls (RFCs) oder Webservices. RFCs und Webservices können zwischen SAP-Systemen ausgetauscht werden, aber auch zwischen einem SAP-System und einem externen System, sofern dieses die entsprechenden Protokolle beherrscht. Bei dieser Art der Verarbeitung ist ein externes DV-System in der Lage, Daten in das SAP-System zu übertragen und ein Programm im SAP-System remote auszuführen – und umgekehrt. Mit RFCs oder Webservices kann man z. B. ein externes Lagerverwaltungssystem an das SAP-System anbinden. Dabei erstellt das SAP-System die Transportaufträge für die Lagerbewegungen und sendet diese Transportaufträge per RFC oder Webservice an das externe System. Hat das Lagerverwaltungssystem die Lagerbewegungen durchgeführt, führt es seinerseits per RFC oder Webservice die Transaktion aus, die im SAP-System die Warenbewegung bestätigt.
Übersicht über genutzte Transaktionen
Je nachdem, ob der Nutzer die Tabelle bearbeiten oder nur anzeigen soll, kann hier entweder "UPDATE" oder "SHOW" genutzt werden. Tragen Sie als Wert ein X ein. Wichtig ist, dass entweder"'SHOW" oder "UPDATE" genutzt wird, da eine Kombination beim Aufruf der Parametertransaktion zu einem Fehler führt. Außerdem muss in der Tabelle die View gesetzt werden, die aufgerufen werden soll. Dafür ist das Feld "VIEW" zu benutzen. Schließlich kann die Parametertransaktion über die "Speichern" Schaltfläche angelegt werden. Wie gewohnt muss sie einem Paket und einem Workbenchauftrag zugewiesen werden, damit sie verfügbar wird. Wenn der Rolle einer Person nun die Berechtigung für diese Parametertransaktion zugewiesen wird, kann diese genau die angegebene View darüber öffnen und hat nicht die Möglichkeit in der SM30 alle möglichen Views einzugeben.

Die Webseite www.sap-corner.de bietet viele nützliche Informationen zum Thema SAP Basis.

Das CPU-Sizing folgt dem Hauptspeicher-Sizing, d. h., Hardwarehersteller bieten passend zum Hauptspeicher die passende CPU-Kapazität an. Im Falle der Migration können Sie den Bedarf auch mit zwei Richtwerten abschätzen: SAP-Hinweis 1514966 nennt einen Richtwert von 300 SAPS pro aktiven Benutzer dividiert durch 0,65 als Puffer; dies entspricht einer Zielauslastung von 65 % für die CPU. Die Zahl der aktiven Benutzer ist dabei die Zahl der Benutzer, die parallel CPU konsumieren. Beachten Sie, dass diese Zahl deutlich kleiner ist als die Anzahl der parallel am System angemeldeten Benutzer. SAP-Hinweis 1793345 liefert für die Business Suite einen Richtwert für den Faktor CPU-Bedarf von SAP HANA zum CPU-Bedarf einer traditionellen Datenbank. Zur Zeit der Drucklegung des Buches wird hier ein Faktor 3 angegeben.

Basisadministratoren steht mit "Shortcut for SAP Systems" eine PC-Anwendung zur Verfügung, die etliche Tätigkeiten in der SAP Basis vereinfacht bzw. ermöglicht.

Transporte von Kopien - Objekte hinzufügen Der Transportauftrag des Typs "Transporte von Kopien" wurde angelegt.

Neben dem Scan und dem Aufzeigen der jeweiligen Sicherheitslücken eines Programms besteht auch die Möglichkeit, Aufgaben, die mit Sicherheitslücken in andere SAP-Systeme transportiert werden sollen, im weiteren Transportprozess anzuhalten Dies betrifft beispielsweise den auf dem SAP Solution Manager basierten CHARM-Prozess.

Die Freeware Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", in dem sich Daten aller Art ablegen lassen. Er nimmt sowohl eingegebene Texte als auch Grafiken und ganze Dokumente auf. Die Daten werden in Ordnern und Seiten organisiert.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt