SAP Systemkopie Mehrere Vorteile auf einmal - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Mehrere Vorteile auf einmal
Weitere Informationen
Die SAP SE ist ein Softwarekonzern, der die proprietäre Programmiersprache ABAP nutzt. SAP® Landschaften umfassen neben den Produktiv- auch Quality Assurance- (QA-)Systemen auch Test- und andere Staging-Systeme. Für geeignete und konsistente Tests und Abnahmen von Änderungen in Programmen und Prozessen empfiehlt die SAP, die Vorgehensweise der „Homogenen Systemkopie“, um nicht-produktive Systeme mit aktuellen Daten zu versehen.

Der Export und der Import laufen nicht immer gleich fehlerfrei ab. Oft wird man durch Fehlersuche und –behebung aufgehalten.
SAP-Systemklon und -Systemkopie
Bei praktisch allen Kunden, die SAPs Business Suite (inklusive All-in-One-Lösungen) einsetzen, zählt die Erstellung von SAP-Systemkopien an und für sich zu einem fest verorteten Aufgabefeld. Konkret hat das Doing meist die SAP-Basis innerhalb der IT neben vielen anderen Tätigkeiten durchzuführen.

Auf www.sap-corner.de finden Sie ebenfalls viele nützliche Informationen zum Thema SAP Basis.

Über eine lange Zeit hinweg dominierten eher händische oder manuelle Verfahren, unterstützt durch SAP(-Richtlinien), insbesondere durch vorgegebene Vorgehensweisen und eine Vielzahl von Checklisten. Vielerorts ergänzt durch eigen erstellte Skripts, die jedoch nur Teilaufgaben/-prozesse einer SAP-Systemkopie automatisierten.

Für die SAP Systemkopie steht ein nützliches Produkt - "Shortcut for SAP Systems" - zur Verfügung, dass mittels Datensicherung und -wiederherstellung viele sonst manuell durchzuführende Tätigkeiten erspart.

Der Umbau einer bestehenden Systemlandschaft wird aus wirtschaftlicher Sicht als großer Aufwand verbucht, deshalb wird oftmals eine Mandantenkopie vorgenommen.

Prozedur: Identifzieren der größten oder am längsten laufenden Tabellen im System, die die Gesamtlaufzeit der Systemkopie bestimmen +++ Durchführen einer initialen Kopie dieser Tabellen zur Produktivzeit des Quellsystems +++ Aufzeichnen der Änderungen an diesen Tabellen +++ Kopie des Deltas mittels RFC, zur Produktivzeit des Quellsystems +++ Einsatz der Standardprozedur, um alle nicht-IMIG-Tabellen zu kopieren (Downtime).

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", mit dem das sehr einfach möglich ist.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt