SAP Berechtigungen Abfrage der Daten aus einer lokalen Tabelle - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Abfrage der Daten aus einer lokalen Tabelle
Sicherheitsrichtlinien für Benutzer definieren
Ein Benutzer wird in der Ergebnisliste angezeigt, wenn eine der beiden Transaktionen mit der entsprechenden Ausprägung in seinem korrespondierenden Berechtigungsprofil enthalten ist. Würde die logische Verknüpfung vollständig mit OR verknüpft, würde ein entsprechender Benutzer bereits dann in der Ergebnisliste angezeigt, wenn nur eine der vier Berechtigungen im Benutzerstammsatz und somit im Berechtigungsprofil vorliegt.

Die indirekte Rollenvergabe verwendet für die Zuweisung der PFCG-Rollen zu den entsprechenden Anwendern die Auswertungswege PROFLO und PROFLINT. Diese Auswertungswege ignorieren allerdings das Objekt CP (zentrale Person), die den Geschäftspartner in SAP CRM darstellt. In Transaktion PFUD, die für den Benutzerabgleich sorgt, werden die Auswertungswege US_ACTGR und SAP_TAGT verwendet. Auch hier ist das Objekt CP nicht bekannt.
Verwendung von Vorschlagswerten und Vorgehen beim Upgrade
Ermitteln Sie den Benutzerstammsatz im Active Directory, der der Benutzer-ID zugeordnet ist, die Sie gerade in der Transaktion SU01 anlegen. Suchen Sie dazu innerhalb des Active Directorys nach einem Benutzerstammsatz, für den die gesuchte Benutzer-ID als SAP-Benutzername eingetragen ist. Belegen Sie anschließend die Felder der Transaktion SU01 mit den Daten aus dem Benutzerstammsatz des Active Directorys.

Ein Zettelkasten, in dem schnell Daten aller Art abgelegt und wiedergefunden werden können. Das verspricht Scribble Papers. Anfangs sieht das Programm sehr spartanisch aus. Aber wenn erst einmal eine kleine Struktur vorhanden ist, erkennt man die große Flexibilität dieses kleinen Helfers.

Das Rollenkonzept sieht vor, dass jeder Anwender nur die Aufgaben bearbeiten kann, zu denen er befugt ist. Die Entwicklung erfolgt abteilungsübergreifend und muss sensible Daten vor unbefugtem Zugriff schützen. Ein klares Rollenkonzept ermöglicht einen modularen Aufbau von Berechtigungen, ohne für jeden Benutzer eigene Rollen anlegen zu müssen.

Die Möglichkeit der Zuweisung von Berechtigungen im Go-Live kann durch den Einsatz von "Shortcut for SAP systems" zusätzlich abgesichert werden.

Wenn Sie mehr zum Thema SAP Berechtigungen wissen möchten, besuchen Sie die Webseite www.sap-corner.de.

Alle Objektfelder, die als Organisationseinheiten genutzt werden, sind in der Tabelle USORG aufgelistet.

Die Sicherheitsrichtlinien werden Ihnen angezeigt, damit Sie nachvollziehen können, ob für diese Benutzer spezielle Anmeldebedingungen oder Passwortregeln gelten.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt