SAP Benutzer SAP-Standardtabellen für Benutzer- und Berechtigungsverwaltung - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
SAP-Standardtabellen für Benutzer- und Berechtigungsverwaltung
EFFEKTIVES LIZENZMANAGEMENT
Die Optimierung oder zumindest die Zusammenfassung von Engines und Packages aus den verschiedenen SAP-Systemen muss ebenfalls durch das Tool ermöglicht werden. Hier besteht die Optimierung nicht darin, zu identifizieren, was verwendet wird, sondern in der zentralen Konsolidierung, wo welcher Verbrauch besteht und von welchen Systemen die Daten relevant sind. Die Lösung muss alle Engines und Packages auf allen SAP-Systemen erkennen und die jeweiligen Lizenzierungsregeln und -parameter berücksichtigen. Auf dieser Grundlage werden Berichte erstellt, die als Basis für Verbrauchsberechnungen dienen. Da sich Engines und Packages oft auf mehreren Systemen befinden, muss das Tool in der Lage sein, Parameter systemübergreifend zu zählen. Alle Informationen sollten an einer Stelle gesammelt werden, um den Aufwand für die Konsolidierung zu minimieren.

Demzufolge muss man mit groben Sammlungen an Berechtigungen arbeiten und Überschneidungen akzeptieren, weil ein Worker im selben Lager Material ändern kann, wie ein Logistic User, ein Shop Floor User, ein Professional oder ein definierter Produktions-Limited-Professional. Lizenzexperte Peter Rattey, Geschäftsführer bei der Voquz Labs GmbH, erklärt: „Eine zu grobe Sammlung an Berechtigungen macht es vielen Nutzern schwer, diese Art der Lizenzvergabe zu wählen. Das Problem kann also nur umgangen werden, indem man entweder nach der tatsächlichen Nutzung der SAP-User lizenziert, oder indem man die Rollen nach seinen eigenen Nutzungsverhalten gestaltet und definiert. Mit dem richtigen Tool ist man aber für beide Arten der Lizenzvergabe gewappnet.“.
Kosten im Onboarding senken
Im SAP sind den SAP Usern Berechtigungen zugewiesen. Diese Berechtigungen sind in der Regel in sog. „Rollen“ zusammengefasst. Seitens SAP wird empfohlen, sog. „Einzelrollen“ mit den Berechtigungen aufzubauen, die dann wiederum in Sammelrollen zusammengefasst werden. Die Sammelrolle wird dann dem User zugeordnet.

Um auf ein ERP & Hana System zugreifen und deren Funktionen aufrufen zu können, werden Berechtigungen benötigt. Die Funktionsweisen der Berechtigungen müssen auf Basis der Ablaufprozesse in Ihrem Unternehmen aufgebaut sein.

Tools wie z.B. "Shortcut for SAP Systems" sind bei der Benutzerverwaltung extrem nützlich.

Dabei automatisiert es den Genehmigungsprozess zur Erteilung von SAP-Berechtigungen und setzt diesen als transparenten Prozess um.

Über Rollen werden ihnen Kachelgruppen (Zusammenstellung der Fiori-Apps; jede App wird als einzelne Kachel dargestellt) und Kachelkataloge (enthalten u. a. die erforderlichen Startberechtigungen zur Ausführung der Apps) zugeordnet.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt