SAP Basis SE38 ABAP Editor - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
SE38 ABAP Editor
Applikationsfehler
Sie vertrauen auf die Verfügbarkeit Ihrer SAP-Systeme. Unsere Spezialisten unterstützen Ihr Team gerne in allen Phasen Ihrer SAP-Projekte. Wir betreuen Ihre SAP-HANA-Systeme. Und stehen Ihnen bei einem Plattform- oder Releasewechsel zur Seite.

In kleinen SAP-Installationen werden die Verbuchungs-Workprozesse zusammen mit Datenbankinstanz, Message- und Enqueue-Service auf einem Rechner konfiguriert. In mittelgroßen und großen SAP-Installationen sollte die Verbuchung nicht mehr zentral auf dem Datenbankserver konfiguriert werden. Es stellt sich die Frage, ob in diesem Fall ein zentraler Verbuchungsserver (also eine SAP-Instanz, die ausschließlich die Verbuchung übernimmt) eingerichtet oder die Verbuchung symmetrisch auf alle Applikationsserver verteilt werden sollte.
IT-ROADMAP
Das Hardwareangebot des Herstellers kann sehr viel genauer auf die individuellen Anforderungen eines Projekts eingehen. Ein erfahrener Sizing- Berater kann z. B. die zusätzlichen Investitionen abschätzen, die durch Schnittstellen, individuell entwickelte Funktionen und Anforderungen an Verfügbarkeit bzw. Ausfallsicherheit und Performance auch in Hochlastsituationen notwendig werden. Der Nachteil ist, dass ein individuelles Sizing-Angebot Kosten verursacht und dadurch nicht beliebig oft wiederholt werden kann.

Das Verständnis für die Struktur und Funktionsweise des Systems ist insbesondere für die IT-Administration wichtig. Nicht umsonst ist „SAP Basis Administrator“ ein eigenes Berufsfeld. Auf der Seite www.sap-corner.de finden Sie nützliche Informationen zu diesem Thema.

Mit dem Parameter rdisp/max_wprun_time (bis 7.40) bzw. rdisp/scheduler/prio_high/max_runtime (ab 7.40) können Sie die Laufzeit von Benutzeranfragen in Dialog-Workprozessen beschränken. Der Standardwert der SAP sollte nicht unterschritten werden; auf einzelnen Instanzen sollte es auch möglich sein, länger laufende Programme auszuführen. Bei genauerer Betrachtung des Laufzeitverhaltens stellen Sie fest, dass einzelne Anfragen die Laufzeitgrenze überschreiten. Das liegt daran, dass bei gewissen Operationen, z. B. beim COMMIT WORK oder beim Starten eines RFCs, die Uhr auf null zurückgesetzt wird. Auch während einer langlaufenden Datenbankanweisung wird nicht abgebrochen.

Mit "Shortcut for SAP Systems" steht ein Tool zur Verfügung, das einige Aufgaben im Bereich der SAP Basis erheblich erleichtert.

Rufen Sie die Transaktion SM37 (Selektion von Jobs) auf, tragen Sie die folgenden Parameter ein und wählen Sie Weiter: Jobname RDDIMPDP Benutzername Start nach Ereignis SAP_TRIGGER_RDDIMPDP Wählen Sie den abgebrochenen Job aus und zeigen Sie das Jobprotokoll an.

Falls die Generierung (tp-Step G) abgebrochen ist, können Sie entweder die Fehler sofort oder nach Abschluß des Einspielens beheben.

So viele Informationen... wie kann man die aufheben, so dass man sie bei Bedarf wiederfindet? Scribble Papers ist ein "Zettelkasten", mit dem das sehr einfach möglich ist.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt