SAP Basis Database Procedure Calls - SAP Basis

Direkt zum Seiteninhalt
Database Procedure Calls
Die Datenbankschicht
Beim Laden der Daten in die SAP-HANA-Datenbank werden die Daten zunächst als unkomprimierter Deltaindex abgelegt, bevor sie komprimiert werden. Sie sollten also beim Laden darauf achten, dass die Daten entweder portionsweise geladen werden oder dass zu diesem Zeitpunkt mehr Speicher zur Verfügung steht, als im Sizing berechnet wurde.

SAP wird in Zukunft alle SAP Hinweise (SAP Notes) im SAP ONE Support Launchpad digital signiert bereitstellen. Damit soll die Sicherheit beim Einspielen der Updates erhöht werden. Bei nicht signierten SAP Hinweisen besteht die Gefahr, dass der Hinweis unbemerkt schädlich verändert wurde und beim Einbau des Hinweises Schadcode in Ihre SAP System übernommen wird. Hieraus ergibt sich eine erhebliche Gefährdung für das SAP System, weshalb die digital signierte Bereitstellung der Hinweise eine wichtige Verbesserung darstellt. Um digital signierte Hinweise in Ihrem System nutzen zu können, sind jedoch einige Schritte zur Vorbereitung erforderlich. Wenn Sie SAPCAR ab Version 7.2 installiert und einen User mit den Notwendigen Berechtigungen haben, müssen Sie nur noch die Note 2408073 in Ihr System einspielen und die manuellen Vor- und Nacharbeiten erledigen. Durch eine digitale Signatur wird technisch sichergestellt, dass jede Veränderung am Hinweis feststellbar ist und vom System geprüft werden kann, ob der vorliegende Hinweis, der ins System eingespielt werden soll, unverändert vorliegt. Voraussetzungen um digital signierte SAP Hinweise zu nutzen Um ihr SAP System für digital signierte Hinweise vorzubereiten müssen zuerst einige Voraussetzungen erfüllt sein: Digital signierte SAP Hinweise werden als SAR Dateien zur Verfügung gestellt. Die SAR Dateien werden mit SAPCAR entpackt und auf ihre digitale Signatur hin überprüft. SAPCAR muss hierzu auf dem Application Server mindestens in Version 7.20 vorliegen. Es wird daher dringend geraten, SAPCAR auf den aktuellen Stand zu bringen. Liegt SAPCAR nicht mindestens in Version 7.20 vor, schlägt die Überprüfung der digitalen Signatur fehl und der Hinweis kann nicht entpackt werden. Ein Einbau des digital signierten Hinweises ist dann nicht möglich. Der umsetzende Benutzer benötigt außerdem einige Berechtigungen, um die notwendigen manuellen Vor- und Nacharbeiten des Hinweises am System ausführen zu können: Berechtigung für die Transaktion SLG1 Leseberechtigung für Berechtigungsobjekt S_APPL_LOG Berechtigung zum Schreiben und Löschen von Daten aus dem Anwendungsverzeichnis Upgrade der SAPCAR-Version auf Ihrem System auf die Version 7.20 oder höher SAP Basis Version 700 oder höher, für ältere Versionen muss der Hinweis manuell eingepflegt werden Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllt haben, können Sie mit der Umsetzung des Hinweises 2408073 beginnen. Umsetzung SAP Hinweis Nummer 2408073.
Transporte zwischen den Systemen abwickeln
Aus dem täglichen Leben wissen Sie, dass der beste Werkzeugkasten nicht hilft, wenn es am nötigen Hintergrundwissen fehlt, wie die Werkzeuge zu bedienen sind. Neben den bekannten Medien, mit denen SAP-Kunden und -Partner dieses Hintergrundwissen bisher aufbauen (z. B. die SAP-Onlinehilfe, Trainings, der SAP Service Marketplace bzw. das SAP Support Portal mit den SAP-Hinweisen und weiterer Dokumentation sowie nicht zuletzt dieses Buch), stellt SAP seit 2001 auch direkt Serviceverfahren zur Verfügung, die es Ihnen ermöglichen, Ihre SAP-Lösungen auf effiziente Weise zu implementieren und produktiv einzusetzen.

Einige nützliche Tipps aus der Praxis zum Thema SAP Basis finden Sie auch auf der Seite www.sap-corner.de.

Aufgrund der Vielfältigkeit an Aufgaben und der hohen Komplexität ist der Beruf äußerst spannend. Es gibt sehr viele Konstellationen von SAP-Systemen und Datenbanken. Dabei bringt jede Installation, Migration und Update neue Aspekte und Herausforderungen mit sich - ideal für die berufliche Weiterbildung und Weiterentwicklung.

Etliche Aufgaben der SAP Basis können mit "Shortcut for SAP Systems" einfacher und schneller erledigt werden.

Berechtigungskonzept überdenken Mit der Einführung eines Identity Management Systems und eines Workflows zur Berechtigungsvergabe sollten die vorhandenen Rollen noch einmal genau unter die Lupe genommen werden.

Wählen Sie dazu im Menü Performance-Trace > Trace sichern bzw. Performance- Trace > Gesicherten Trace anzeigen, um einen gesicherten Trace wieder abzurufen.

Schluss mit der unübersichtlichen Zettelwirtschaft macht die Freeware Scribble Papers. Allerdings eignet sich das Tool auch dazu, neben Notizen Textdokumente und Textschnipseln aller Art abzulegen, zu strukturieren und schnell aufzufinden.
SAP BASIS
Zurück zum Seiteninhalt